Strahlenschutzkurse für Medizinphysik-Experten (MPE)

Laut Richtlinienmodul zur StrlSchV „Erforderliche Fachkunde im Strahlenschutz für Medizinphysik-Experten (MPE)" vom 01.02.2021 kann die Fachkunde für MPE auf folgenden Anwendungsgebieten erlangt werden:

  • Strahlentherapie (umfasst Teletherapie, Brachytherapie, Röntgentherapie und ggf. zusätzlich Partikeltherapie)
  • Nuklearmedizin (umfasst Diagnostik und Therapie)
  • Röntgendiagnostik (umfasst planare Röntgenaufnahmen, Computertomographie (CT), Digitale Volumentomographie (DVT), Interventionelle Radiologie und Durchleuchtung).

Der Grundkurs im Strahlenschutz, der zum Erreichen jeder erforderlichen Fachkunde im Strahlenschutz notwendig ist, soll spätestens bis zum Ablauf des dritten Monats nach Beginn des Sachkundeerwerbs absolviert werden. Die LPS bietet den Grundkurs wie auch die Kurse zur Erlangung der Fachkunde Röntgendiagnostik an. Die folgende Graphik zeigt die zu absolvierenden Kurse für das Anwendungsgebiet „Röntgendiagnostik“ mit Kursdauer in Unterrichtseinheiten und Tagen.

MPE

 

Kurse
Grundkurs für Medizinphysik-Experten
Spezialkurs Basiskurs Röntgendiagnostik - Modul 1
Spezialkurs CT/DVT - Modul 2
Spezialkurs Intervention / Durchleutchtung - Modul 3

 

Aktualisierungen Hinweise beachten!
Aktualisierung der Fachkunde für Ärzte und MPE (Strahlentherapie und Nuklearmedizin)
Aktualisierung der Fachkunde für Ärzte und MPE (Röntgenanwendung)