Strahlenschutzkurse in Berlin

- behördlich anerkannt und bundesweit gültig -

Kursinfo

Technik

Kurs im Strahlenschutz für Anwender von Röntgengeräten in der Technik (Werkstoffprüfung, Röntgenanalyse, Servicetechnik) - Module RG und Z2

Fachkundegruppen R 1.2, R 1.3, R2.2, R3, R4, R5.2 der Fachkunde-Richtlinie Technik nach RöV

Dieser Kurs dient dem Erwerb der Fachkunde nach Röntgenverordnung (RöV). Er ist für folgende Anwender geeignet:
- Zerstörungsfreie Materialprüfung (ZfP, Verantwortung vor Ort, Einsatz von Röntgengeräten bzw. Röntgenblitzgeräten)
- Röntgenstreuung und Röntgenanalyse (nur Anwendung von handgehaltenen RFA-Geräten)
- Prüfung, Erprobung, Wartung, Instandsetzung von Röntgeneinrichtungen (Servicetechniker für in der Technik eingesetzte Geräte, Tätigkeit vor Ort; andere Anwendungen s. Fachkundegruppe R5.1 oder R6.1 oder R6.2).

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Messtechnische Grundlagen
  • Praktische Übungen
  • Strahleneinrichtungen, Zubehör und Bauartzulassungen
  • Dosisgrößen und -einheiten
  • Maßnahmen bei Stör- und Unfällen
  • Überprüfung der Kenntnisse
  • Anwendung von Schutzmitteln
  • Beschäftigung in fremden Anlagen oder Einrichtungen
  • Strahlenschutzberechnungen
  • Strahlenbiologische Grundlagen
  • Physikalische Grundlagen
  • Gesetzliche Grundlagen

Hinweis

Der Kurs ist für Anwender geeignet, die nur Röntgengeräte einsetzen, keine radioaktiven Stoffe! Zusatzmodul Z1 ist in Z2 enthalten.

zurück

Termine

18.09.2017 - 20.09.2017 Jetzt anmelden

Freie Plätze:

  • viele ausreichend
  • wenige nur wenige
  • keine keine

Zeiten

Beginn: 1.Tag - 08:00 Uhr
Ende: 3.Tag - 15:30 Uhr
Dauer: 24 Stunden (3 Tage)

Kursgebühr:

725.00 €

Ansprechpartner

Fr. Nagel
030 - 6576 3101
Fr. Kasten
030 - 6576 3102
Kontakt Kursbüro

 

Anke Nagel

Sachbearbeiterin

medizinischer Bereich

030 - 6576 3101

 

 

Elke Kasten

Sachbearbeiterin

technischer Bereich

030 - 6576 3102

 

51. Seminar für Mitarbeiter von Landesbehörden

  • Aktualisierung und Wiederholung rechtlicher Regelungen
  • Vertiefen naturwissenschaftlicher Grundlagen
  • neue Verfahren und Methoden

vom 30. bis 31. März 2017

Programm