Amtliche Messstelle

-Kompetenz in der Bestimmung der Personendosis-

Radonmessung

Messzweck

Das Radonexposimeter (Typ Altrac B97) wird als passives integrierendes Messsystem zur Bestimmung der mittleren Radonkonzentration cRn in Bq/m³ und der Exposition PRn in kBqh/m³ durch 222-Rn und seine Folgeprodukte genutzt.

Es dient der Bestimmung der amtlichen Personendosis für Arbeiten nach Teil 3 der StrlSchV bzw. der Richtlinie Arbeiten und kann zu Screnningmessungen in Gebäuden und an Orten (z. B. in Häusern, Wasserwerken, Bergwerken u. ä.) verwendet werden.

Exposimeterangebot

Typ:

Radonexposimeter für Ortsmessungen

Messbereich:

Radon-222-Exposition PRn von 30 kBqh/m³ bis 90.000 kBqh/m³
Radon-222-Konzentration cRn von 15 Bq/m³ bis 40.000 Bq/m³
(bei drei Monaten Messzeit)

Downloads:

Merkblatt für Wasserwerke
Merkblatt für Messungen in Häusern

Typ:

Radonexposimeter für personendosimetrische Messungen

Messbereich:

Radon-222-Exposition PRn von 30 kBqh/m³ bis 90.000 kBqh/m³
Radon-222-Konzentration cRn von 15 Bq/m³ bis 40.000 Bq/m³
(bei drei Monaten Messzeit)




Downloads:

Merkblatt für die amtliche Dosimetrie
Zuordnungsbogen
Anmeldebogen für Personen

Qualitätssicherung

QualitätssicherungDie LPS hat erfolgreich an den Messvergleichen des BfS (2003, 2004 und 2005) für die Bestimmung der Radonexposition teilgenommen.
 
Die typische Messunsicherheit bei der Bestimmung der Radon-222-Exposition beträgt bei einer Exposition von:

  • 30 kBqh/m³   ±100%
  • 200 kBqh/m³   ±25%
  • 3000 kBqh/m³   ±10%

Ansprechpartner

Für weitere Information steht Ihnen Herr Dr. Engelhardt (Tel. 030 - 6576 3125) zur Verfügung.