Amtliche Messstelle

-Kompetenz in der Bestimmung der Personendosis-

Neutronendosimetrie

Grundlagen

In Neutronen-Strahlungsfeldern oder gemischten Photonen-Neutronen-Strahlungsfeldern kommen Albedodosimeter zum Einsatz. Mit dem Albedodosimeter kann sowohl die Photonendosis als auch die Neutronendosis bestimmt werden.  Beide Dosiswerte werden generell auf dem Ergebnisbogen angegeben. Es ist nicht notwendig, ein zweites Dosismeter wie z.B. Film oder OSL zur Bestimmung der Ganzkörper-Photonendosis zu tragen. Neutronenstrahlung kann in einem Energiebereich gemessen werden, der sich von thermischen Neutronen bis ca. 10 MeV erstreckt. Für höhere Energien ist eventuell eine Vorort-Kalibrierung im praktischen Strahlungsfeld notwendig. Für die Photonenkomponente der Dosis liegt eine Baumusterprüfung durch die PTB für den Energiebereich von 20 keV bis 7 MeV (bei Spektren die mittlere Energie) vor.

Nenngebrauchsbereich des Albedodosimeters

 

Neutronenstrahlung

Photonenstrahlung

Energiebereich

thermische Neutronen bis 10 MeV Neutronen

20 keV bis 7 MeV

Dosisbereich

0,1 mSv bis 1.000 mSv

0,1 mSv bis 1.000 mSv

Teile des Albedodosimeters:

Links:    Metallkarte mit 4 TLD-Chips
               und Barcode

Mitte:      Kassette mit eingelegter Karte
               von vorn

Rechts: Kassette in Blister mit Label
               für Namen, Betrieb und
               Überwachungszeitraum


Trageweise

Der Trageclip wird mitgeliefert.

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass die mit „Körperseite“ gekennzeichnete Rückseite der Kassette tatsächlich zum Körper des Trägers zeigt und am Körper anliegt. Der Messeffekt wird durch die vom Körper rückgestreuten Neutronen erzeugt. Nichtbeachtung dieses Hinweises führt zu einem falschen Messwert für die Neutronendosis.

Stand der Zulassung

Das Albedodosimeter hat die Baumusterprüfung der PTB für Photonenstrahlung bestanden. Die LPS stellt die Konformitätserklärung bereit.

Baumusterprüf- bescheinigung
Konformitäts- erklärung

Qualitätssicherung

Da für die Messung der Neutronendosis keine Baumusterprüfung vorgeschrieben ist, nimmt die LPS seit 2014 erfolgreich an den jährlichen Vergleichsmessungen der PTB für Neutronenstrahlung teil.

Ansprechpartner

Dipl.-Phys.
Antje Eichelberger

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel. 030 6576-3123

 

 

Marcel Vogt
Technischer Assistent

Tel. 030 6576-3135