Kurse im Strahlenschutz


Hinweise zur Kursdurchführung

Aufgrund der derzeitigen Situation ist ungewiss, ob wir nach dem 19.04.2020 den Lehrgangsbetrieb normal durchführen dürfen. Daher nehmen wir bis auf Weiteres keine Anmeldungen für Strahlenschutzkurse entgegen.

Sobald uns Informationen zur Durchführung von Lehrgängen vorliegen, werden wir Sie an dieser Stelle darüber informieren und die Anmeldung für die Kurse wieder ermöglich.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 



Einstellung des Lehrbetriebs (Strahlenschutzausbildung) der LPS bis 19.04.2020

Aufgrund der Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin, erlassen durch den Senat von Berlin am 14.03.2020, wird der Lehrbetrieb der LPS bis zum 19.04.2020 eingestellt.

Registrierte Teilnehmer erhalten per E-Mail Details hinsichtlich möglicher Ersatztermine bzw. Konditionen zur Gebührenerstattung. Bitte sehen Sie daher von telefonischen Anfragen ab.

Zum Erhalt der Fachkunde bzw. Kenntnisse auch bei Überschreitung der Fünfjahresfrist liegen uns folgende Informationen für das Land Berlin vor:

„Sofern diese Personen ihre Fachkunde / Kenntnisse nicht anderweitig fristgerecht aktualisieren können und ihre Fachkunde im Land Berlin zum Einsatz kommt, wird die Überschreitung vorerst durch das LAGetSi als zuständige Aufsichtsbehörde toleriert, bis die Ausnahmesituation aufgrund der Infektionsgefahr durch das Coronavirus im Land Berlin vorbei ist. Der Nachweis der Absage der Veranstaltung sollte auf Verlangen der zuständigen Aufsichtsbehörde vorgelegt werden können.“

Der Fachverband für Strahlenschutz  hat zur Nichteinhaltung von Fristen (Aktualisierung der Fachkunde, Durchführung von Unterweisungen, Untersuchungen durch ermächtige Ärzte, Sachverständigenprüfungen usw.) auf seiner Homepage Informationen vom Bund und den einzelnen Ländern zusammengetragen, die hier eingesehen werden können:

https://fs-ev.org/service/strahlenschutz-in-der-corona-krise/

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!

 

Ärzte Humanmedizin für Röntgenanwender Kurse
Humanmedizin für Anwender in der Strahlentherapie u. Nuklearmedizin Kurse
Ermächtigte Ärzte Kurse
Zahnmedizin Kurse
Tiermedizin Kurse
Assistenzpersonal Röntgenassistenten (MTAR) Kurse
Medizinische Fachangestellte (MFA)
OP-Personal
Nuklearmedizinisches Personal
Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA)
Tiermedizinische Fachangestellte (TFA)
Wissenschaftler Medizinphysikexperten | Medizinphysiker Kurse

 

Achtung bei der Fachkundebeantragung:

 

Laut § 47 Abs. 1 Satz 3 StrlSchV darf die Kursteilnahme bei Beantragung der Fachkunde insgesamt nicht länger als fünf Jahre zurückliegen.

Dies bedeutet, dass, wenn die Pflicht zur Teilnahme an mehreren Kursen besteht, die Kursteilnahme bezogen auf alle Kurse insgesamt nicht länger als fünf Jahre zurückliegen darf.

 

Seit dem 31.12.2018 sind das Strahlenschutzgesetz (StrlSchG) vom 27.06.2017 und die Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) vom 29.11.2018 in Kraft und haben damit die Röntgenverordnung (RöV) und „alte“ Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) abgelöst.

Informationen über Änderungen bezüglich der Strahlenschutzkurse, Ihrer Fachkunde oder Genehmigung finden Sie in Kurzform hier.

 

 

Umschlossene radioaktive Stoffe Kurse
Offene radioaktive Stoffe Kurse
Röntgeneinrichtungen Kurse

 

Seminar für Landesbehörden




Infos
Sommerschule im Strahlenschutz
Spezialkurse für Feuerwehr und Polizei
Seminar zur Strahlenschutzmesstechnik
Sonderkurs Radon an Arbeitspläten
Kurs für Mitarbeiter in Dosismessstellen
Seminar Arbeiten mit natürlichen radioaktiven Stoffen | Sanierung von bergbaulichen Altlasten
Seminar zum Strahlenschutz für Schüler